Deprecated: Function eregi() is deprecated in /var/www/web100515/html/mainfile.php on line 88

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /var/www/web100515/html/includes/mx_system.php on line 31
Das Technische und Clubforum - der esel ist tot - das offizielle kondolenzforum, lol
Willkommen bei eD2K-Serverboard
Suchen
Artikel
  · Registrieren/Einloggen Portal  ·  Artikel  ·  Artikel schreiben  ·  Lugdunix-/Eselforum  ·  Forum II  ·  Ausloggen  

  Hauptmenü
General
 Home
 Themen
 Artikel
 Downloads
 Links
 Bildergallerie
 Impressum

Community
 Ihr Account
 Memberliste
 Artikel schreiben
 Kalender
 Statistiken

Stuff
FAQ

Suchen

  Zusatz Menü

  
Folgende Benutzer haben heute Geburtstag:
Happy Birthday
· snack: 50 Jahre

  Neue Downloads

Neue Downloads
Neue Downloads ]


  
1: +++ www.eMuleSite.de +++
   [Visits: 2031 x]
2: Windowsforum
   [Visits: 1806 x]
3: Turboforum
   [Visits: 1789 x]
5: Das Linuxbuch
   [Visits: 1539 x]
6: adslforum bei G. Schwarz
   [Visits: 1502 x]
7: Linux-Club
   [Visits: 1499 x]
8: Das eMule - Handbuch
   [Visits: 1452 x]
9: Atelier Web Remote Commander
   [Visits: 1331 x]

  Terminkalender
November 2017
  1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Keine Termine fuer heute.

Termin vorschlagen Termin vorschlagen

  Menü II

Flatbooster


Das Technische und Clubforum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: der esel ist tot - das offizielle kondolenzforum, lol
Moderator
Junger Esel

IhmSelbst
Beiträge: 16
Registriert: 20/4/2003
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/bigsmile.gif erstellt am: 24/8/2003 um 00:13  
in diesen thread möchten sowohl kondolieren, als auch hilfestellung geben.

voll tiefer trauer nehmen wir abschied von einem lieben freund. - unserem esel. traditionsgemäß stirbt er ja jedes wochenende wieder, meist aufgrund zu geringen downloads (esel zieht nicht, und stirbt), weil silent bob down ist, oder weshalb auch immer.

auf jeden fall möchten wir dem lieben verstorbenen für die erwiesenen dienste unsere hochachtung aussprechen.

auch soll das schon seinerzeit von Michi bei Diesel erwähnte posting bezüglich weitergehender fragen nicht unerwähnt bleiben.
[edit]
Leider ist der Link flöten, macht nen 404. Aber nach der Zeit weiß doch eh keiner mehr, wohin der gezeigt hatte...
[/edit]

weiterhin möchten wir alle betroffenen nochmals darauf hinweisen, auf eine angemessene kleidung zu achten:




bis nächstes wochenende also, looool.


cu

[Editiert am 16/6/2007 von IhmSelbst]


____________________
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2003 um 00:56  
Tja,

früher war alles besser, Weltreisen waren noch Weltreisen . Logitech-Gamepads sind nicht vom Tisch gefallen, CD-Rohlinge konnten ohne Einsatz von Waffengewalt gekauft werden, man konnte Wasser aus Toileten trinken und keiner kannte die RIAA

Know your Enemy
Arrow
Antwort 1
Moderator
Junger Esel

IhmSelbst
Beiträge: 16
Registriert: 20/4/2003
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2003 um 01:11  
jo, früher war auch sowieso alles viel früher, selbst die zeit.
da konnte man auch musik aufnehmen, und auf dem zu jenem zeitpunkt aktuellem medium, der cassette, ungehindert abspeichern, ohne gefahr zu laufen, den häschern in die gierigen fänge zu laufen.
ach,
ach,
ach
vorbei, alles vorbei, ächtz...
;)


cu


____________________
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Gast

Gast
smilies/puzzled.gif erstellt am: 24/8/2003 um 01:19  
Hmmm...

Also ich finde früher war im Stereo auch vielmehr Stereo zu hören ;)
Antwort 3
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2003 um 01:54  
es mag daran liegen, daß es früher noch musik gab...
*schwelg*
;)


cu
Antwort 4
Gast

Gast
smilies/cry_smile.gif erstellt am: 5/9/2003 um 23:26  
Abschied von unserem geliebten Esel

Trotz aller Liebe, trotz jeder nur möglichen Hilfe stossen wir irgendwann unaufhaltsam an die Grenze im Leben unseres geliebten Kameraden. Diese Grenze nicht zu überschreiten und unserem langjährigem Freund Angst und Qual zu ersparen, dies erf****t von uns die grösste Liebe, die wir noch geben können. Ich denke, gerade in einer solchen Situation zeigt sich wer ein wahrer Tierliebhaber ist. Nämlich jener, der bereit ist seinen eigenen Egoismus in den Hintergrund zu stellen. Wir müssen bereit sein, unserem langjährigen Gefährten sein wohlverdientes Ende zu gönnen und ihm dabei zu helfen - auch wenn es noch so weh tut .....

In unserer Gesellschaft wird der Tod oft als Tabu behandelt. Die Angst, dem Sterben Ihres Esels beiwohnen zu müssen, wird auch Sie bedrücken. Quälen Sie sich nicht mit der Entscheidung - dabeisein oder nicht - sondern machen Sie diese von Ihrer derzeitigen Verfassung abhängig. Wenn Sie schon Menschen und andere Tiere auf ihrem letzten Weg begleitet haben, wird es Ihnen wahrscheinlich leichter fallen, auch bei der Tötung Ihres Esels dabeizusein. Je stabiler Ihre sonstige Situation ist - daheim, in Ihrer Partnerschaft, in Familie und Beruf - desto besser werden Sie diesen Abschied an der Seite Ihres vierbeinigen Kameraden auch bewältigen können.

Anders ist es in grossen Stresssituationen. Fühlen Sie sich ausserordentlich belastet in Ihrem derzeitigen Leben und erfüllt Sie der Gedanke an den Tod Ihres Esels mit panikartigem Schrecken, so dass Sie schon im Vorfeld viel weinen und Ihre Gedanken um nichts anderes kreisen, so betrauen einen zuverlässigen Freund mit dieser Aufgabe. Wichtig ist, dass Sie sicher sein können, dass ein Mensch, den Ihr Esel kennt, bei ihm ist - weniger, um ihm "Beistand zu leisten" (ihr Esel kennt keine Angst vor dem Sterben, so wie wir Menschen dies tun), sondern um sicherzustellen, dass die Vorgänge rund um den Tötungsvorgang ordnungsgemäss ablaufen. Verabschieden Sie sich in diesem Fall am Abend vor dem Termin von Ihrem Esel - in seinem Stall, auf der Weide, im Auslauf - und lassen Sie ihren Tränen dabei ruhig freien Lauf.

Vergessen Sie eines nicht ..... bei allem Schmerz, der Sie jetzt erfüllt, gleichgültig, ob Sie neben Ihrem Esel standen oder sein Sterben daheim beweinten, sollte die Erlösung auch Ihrem Herzen ein wenig Erleichterung bringen. Ihr Esel leidet nun nicht mehr. Stellen Sie sich vor, er weidet auf einer wunderschönen Weide, endlich befreit von Schmerzen und Beeinträchtigungen. Er freut sich über das Wiedersehen mit alten Kameraden, die den gleichen Weg schon vor ihm gingen. In einem Gedicht von Hermann Hesse lautet eine Zeile: Und jedem Abschied wohnt ein neuer Anfang inne - wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde .....
Da die Zeit alle Wunder heilt, wird der Tag kommen, da sie in liebevoller Erinnerung an Ihren Esel denken können; aus tiefer Trauer wird ein sanfter Schmerz werden. Dann sind Sie "gesundet" und bereit für einen neuen Anfang - vielleicht mit einem anderen Esel.

Nichts ist so schwer, wie den Zeitpunkt für den "allerletzten Gang" zu bestimmen. Wann ist das Leben eines Tieres nicht mehr als lebenswert zu bezeichnen? Gibt es Anzeichen für nachlassenden Lebenswillen? Diese Fragen werden sicher auch Sie tief in Ihrem Innern bewegen - und dennoch muss man sich ihnen stellen. Keine Tränen quellen aus den Augen unserer vierbeinigen Freunde. Tiere leiden schweigend, sie bleiben einfach still. Tatsächlich schreien unsere Esel nur in extremer Wut und höchster Not. Doch es gibt viele kleine Anzeichen, die einem sensiblen Eselfreund sagen müssen: Bald ist es an der Zeit meinen Gefährten erlösen zu lassen, er soll sich nicht mehr quälen.

Alter, Krankheit und Tod sind in unserer Gesellschaft Themen, um die die meisten Menschen gerne einen Bogen machen. Jugendlichkeit, Frische und Leistungsfähigkeit sind die Kriterien, die gefragt sind. Doch auch unsere Esel werden, wie jedes andere Lebewesen, älter, krank oder können sich verletzen. Da die wenigsten eines natürlichen Todes sterben, stehen die Besitzer irgendwann vor der Problematik, ob er seinen Esel durch einen Tierarzt einschläfern lassen oder durch einen Bolzenschuss im Schlachthaus sterben soll.

Für weitere Details möge sich der interessierte Leser hier informieren:
http://www.eselfreunde.ch/EselA-Z/T/Tod.html#Methode

Es ist Wochenende und damit Zeit einen geliebten treuen Freund zu verabschieden. Am Samstag in tiefer Trauer, am Sonntag mit sanften Schmerz und am Montag bereit für einen neuen Anfang. Danke!
Antwort 5
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 6/9/2003 um 00:22  
Früher war alles besser, auch die Zukunft in der wir heute leben.
Antwort 6
Gast

Gast
smilies/puzzled.gif erstellt am: 25/10/2003 um 16:19  
ich brauche mehr drogen!!!!!!
ohne muli halte ich es nicht aus!
Antwort 7
Newbie
Newbie

micha-z
Beiträge: 1
Registriert: 2/11/2003
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 2/11/2003 um 10:28  
hey :P
wie könnt ihr nur vom Eselsterben faseln?Vor zwei Jahren noch wollten alle wissen wo man Filme und das Zeugs herbekommt, der Esel ist Lebendiger denn je! klar läuft er nicht ständig bei 100k(bei den meisten reicht ja die Leitung nicht dafür). Aber jeder Dsl User hat den Muli und nutzt ihn. Jeder kennt ihn. Wenn zehn Leute 15k geben kann auch nur 10 leute nur 15k kriegen. Mein Esel rennt immer, auch wenn ich nicht mehr das Wettsaugen mache wie man es mal getan hat am Anfang, inzwischen ist der upload aufgrund der inzwischen verbreiteten Volumentarife auf 10k runtergedreht, dafür lassen ich ihn aber auch an wenn ich selbst nichts sauge. inzwischen sauge ich dann allerdings nur noch legale Sachen wie im Moment Linux zum Beispiel und biete natürlich auch nur solches an. (Anderes läßt mein Vorstrafenregister nicht zu :D ) Sobald meine Linux9.0 DVD's fertig sind, nimmt auch mein Server wieder den Betrieb auf. will nur noch hoffen, das sich bald jemand findet der einen Linux-Serverclient bastelt. sonst wird der upload doch zu teuer. Es muß sich niemand ein Bein ausreißen, aber wenn alle ein bißchen dazu beitragen wird der Esel 100 Jahre alt. Einen neuen Kleinwagen stellt man ja auch nicht auf den Schrott weil er am Berg langsamer wird!!

Also: MITMACHEN!!!

Greetz, micha-z


____________________
°*wie schlau wäre ich doch ohne meine vielen dummen Fragen*°

Speedconnector/micha-z 1.Server
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Newbie
Newbie

EselMetaller
Beiträge: 1
Registriert: 8/3/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/7/2008 um 14:02  
Der Esel wird niemals sterben :cool:


____________________
Anleitung, Forum und Hilfe für den Muli:

www.emule-anleitung.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum


-
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2003 - 2007 by eD2K-Serverboard
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.9. Dieses CMS ist frei erhältlich.