Deprecated: Function eregi() is deprecated in /var/www/web100515/html/mainfile.php on line 88

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /var/www/web100515/html/includes/mx_system.php on line 31
Serverboard Forum - Probs mit der Lugdunix (II)
Willkommen bei eD2K-Serverboard
Suchen
Artikel
  · Registrieren/Einloggen Portal  ·  Artikel  ·  Artikel schreiben  ·  Lugdunix-/Eselforum  ·  Forum II  ·  Ausloggen  

  Hauptmenü
General
 Home
 Themen
 Artikel
 Downloads
 Links
 Bildergallerie
 Impressum

Community
 Ihr Account
 Memberliste
 Artikel schreiben
 Kalender
 Statistiken

Stuff
FAQ

Suchen

  Zusatz Menü

  
Folgende Benutzer haben heute Geburtstag:
Happy Birthday
· Rettungsschwimm: 46 Jahre
· djkosmo: 38 Jahre
· uluxoda: 29 Jahre

  Neue Downloads

Neue Downloads
Neue Downloads ]


  
1: +++ www.eMuleSite.de +++
   [Visits: 2123 x]
2: Windowsforum
   [Visits: 1883 x]
3: Turboforum
   [Visits: 1862 x]
5: Linux-Club
   [Visits: 1622 x]
6: Das Linuxbuch
   [Visits: 1618 x]
7: adslforum bei G. Schwarz
   [Visits: 1586 x]
8: Das eMule - Handbuch
   [Visits: 1524 x]
9: Atelier Web Remote Commander
   [Visits: 1424 x]

  Terminkalender
April 2018
  1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Keine Termine fuer heute.

Termin vorschlagen Termin vorschlagen

  Menü II

Flatbooster


Serverboard Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Probs mit der Lugdunix (II)
Esel
Esel

Bollemichel
Beiträge: 68
Registriert: 30/12/2002
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/11/2003 um 22:19  
Hi,

ich hoffe mal, dass dieses Posting hier richtig aufgehoben ist ;)

Wie schon an anderer Stelle angedeutet zickt seit ein paar Tagen meine Lugdunix ziemlich rum.
Obwohl ich schon seit einiger Zeit keinen Server mehr laufen lasse, sondern die Kleine nur als Router benutze, bleibt das Mistvieh nach kurzer Zeit einfach stehen.
Nix geht mehr, nicht einmal per Warmstart funktioniert das Teil.
Durch mehrfachen Kaltstart habe ich dann auch den Grub vermutlich angekratzt, ich musste bereits mehrfach mit der Startdiskette arbeiten.

Auch eine Neuinstallation hat nix gebracht. Irgendwie habe ich den Speicher im Verdacht. Ausserdem erscheint mir die Swap-Partition mit 133 MB auch etwas klein.

Gibt es irgendwo eine Protokolldatei bzw. eine Log, aus der ich unter Umständen herauslesen kann, was da los ist. Oder habt ihr mir einen Tip, wie ich die Fehlerursache herausfiltern kann (auch ohne Glaskugel)?

Bolle

Edit: Hardware original von Diesel, SW= Lugdunix II Suse 8.1

[Editiert am 2/11/2003 von Bollemichel]


____________________
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Super Moderator
Alter Esel

IhmSelbst
Beiträge: 339
Registriert: 29/12/2002
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/11/2003 um 23:48  
die bootmessages findest du in /var/log

zum speichertest kann ich dir den memtest von http://www.memtest86.com/ empfehlen. - zieh dir das zipfile, entpacke es in ein verzeichnis deiner wahl, kopiere die memtest.bin mit
dd if=memtest.bin of=/dev/fd0
auf diskette, und boote davon.
(alternativ kann man natürlich auch nen rohling verballern, und das iso draufbrennen, um dann von cd zu booten.)

jedenfalls kann man damit schonmal rückschlüsse bezüglich des verwendeten speichers ziehen, gleichwohl der nicht zwingwnd unbrauchbar sein muß, auch wenn diverse fehler angezeigt werden. aber zumindest kann man sich über vergleichstests mit anderen rams schonmal die besten davon raussuchen ;)


cu

[Editiert am 2/11/2003 von IhmSelbst]


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Esel
Esel

Bollemichel
Beiträge: 68
Registriert: 30/12/2002
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/11/2003 um 12:37  
Hi IhmSelbst,

vielen Dank für Deine Infos. Den Memcheck habe ich mal ein paar mal durchlaufen lassen - ohne Fehlermeldungen!

Auch die logs geben nicht allzu viel her. Nach dem Neuinstallieren des Systems (Image) sind keine "verdächtigen" Hinweise dort zu finden.

Trotzdem friert der Rechner ein. Festgestellt habe ich, dass dies vor allem dann geschieht, wenn ich per putty mit dem Teil verbunden bin.
Deshalb nochmals meine Frage, ob 133 MB für den Swap wirklich ausreichend sind.

Bolle


____________________
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Super Moderator
Alter Esel

IhmSelbst
Beiträge: 339
Registriert: 29/12/2002
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/11/2003 um 00:46  
moin Bolle,
watt, kein einziger fehler im speicher? - kaum zu glauben, sicher ein glücksfall ;)
wenn ich da so an meine dinger denke damals... :exclam:

zu der swap:
man sagt, doppelte ramgröße sei ein richtwert dafür. je mehr swap, desto gut, aber zumindest soviel, wie man ram drin hat, sollte es schon sein.


cu


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Esel
Esel

Bollemichel
Beiträge: 68
Registriert: 30/12/2002
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/11/2003 um 09:48  
Moin,

nein, kein einziger. Hat mich auch gewundert. Ich habe den gleichen Test mit meinem Rambus-System gemacht, da sah das doch etwas anderes aus.
Diesel hat da wohlkeinen Sch.... eingebaut.

Der Hinweis auf die Swapgrösse ist angekommen, ich gehe also mal davon aus, dass i.d.R. die 133 MB ausreichen. Mehr geht auf die Original-Hdd eh nicht drauf, Linux 8.1 ist zu fett.

Das Problem ist allerdings immer noch da. Auch wenn das Gerät im "Leerlauf" ist, d.h. ohne Serverbetrieb und ohne Routerbetrieb friert der Rechner ein.
Bios? Energieverwaltung?
Ihr seht mich ratlos ;(

Bolle


____________________
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Super Moderator
Alter Esel

IhmSelbst
Beiträge: 339
Registriert: 29/12/2002
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/11/2003 um 10:03  

Zitat:
...
Der Hinweis auf die Swapgrösse ist angekommen, ich gehe also mal davon aus, dass i.d.R. die 133 MB ausreichen. Mehr geht auf die Original-Hdd eh nicht drauf, Linux 8.1 ist zu fett.
...


hum? - 133MB? - hast Du denn nur 64MB ram drin? - meinte, es seien 256MB als Standard drin, was dann ne swap von ca. 500 MB erforderlich machte. aber kann mich natürlich auch täuschen.
sonst versuche doch mal, mit ner nicht zu langsamen 500er-platte oder so als slave mit der allseits beliebten "freiluftverdrahtung" ne andere swap anzulegen, um das konkret auszuschließen.
das hat auch den vorteil, daß, wenn (argh, was ein satzbau, lol) von der hauptplatte was geladen wird, das system zeitgleich schon auslagern kann.

so, muß leider los, die pflicht ruft.
bis denne,


cu


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Esel
Esel

Bollemichel
Beiträge: 68
Registriert: 30/12/2002
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/11/2003 um 10:24  
Au menno, Schande über mich,

klaro, Du hast ja Recht. Die Original-Lug hat ja 256 MB Speicher.
Allerdings ist die Hdd mit 3GB seit dem Upgrade auf SuSE 8.1 wahrscheinlich zu klein. SuSE braucht da ja alleine fast 2,9 GB, für die Swap bleiben nur noch die 133 MB übrig.
Werde mal Deinen Tip beherzigen und ne grössere HDD einbauen. Ich bezweifle mal, ob in die kleine Kiste eine weitere Platte hineinpasst.

To be continued

Bolle

[Editiert am 5/11/2003 von Bollemichel]


____________________
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Esel
Esel

Bollemichel
Beiträge: 68
Registriert: 30/12/2002
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/cry_smile.gif erstellt am: 7/11/2003 um 18:30  
Hi,

ich bin am Verzweifeln. Jetzt habe ich der Lug-Kiste eine neue und grössere Festplatte verpasst, das Image SuSE 8.1 (LugII) bereits schon zum 6x draufgespielt und die Internetverbindung funktioniert nicht.

Protokoll Kindernet:
Sending PADI
Waiting for PADO. Please check your setup and try again

-Die Netzwerkeinstellungen der NIC habe ich nicht verändert, nur meine T-Online Zugangsdaten eingegeben (und mehrfach geprüft)
-Per Google und in einigen Foren (ADSL4Linux, Linuxforen etc, etc...) nach Lösungen gesucht und nichts gefunden was auch nur andeutungsweise geholfen hat.
-Bei ifconfig sieht die Ausgabe genau so aus, wie sie lt. div. Faq's aussehen sollte. Kein IRQ-Prob etc.
-Beim booten werden die Netzwerkkarten eth0 und eth1, sowie lo und die dsl-config anstandslos angezeigt (done)
-Das Kabel zum Modem habe ich mehrfach ausgetauscht
-An der Telekom liegt es nicht, beim umstöpseln auf meinen anderen Rechner (LUGI-Image) funktioniert die Anbindung tadellos (was zu beweisen war - kann ja hier posten).

Jetzt bastle ich schon seit einigen Stunden an diesem Problem herum und stehe nunmehr vor ner Wand. ;( :question: ;(

Wie bekomme ich denn dieses Problem in den Griff?

Bolle Ratlos


____________________
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Alter Esel
Alter Esel


Beiträge: 137
Registriert: 30/12/2002
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 7/11/2003 um 20:45  
Bau dir eine fli4l-Startdiskette - sollte maximal eine halbe stunde dauern, Anleitungen sind gut, und teste ob Du ins Inet kommst.
Tippe eigentlich auf ein hardware-Prob board/ netzwerkkarte.
Ist der Rechner mit einem anderen verLANt" ?
Dann teste mal ob Du alle Karten anpingen kannst, untereinander....
LAN mal in die Karte, dann tauschen usw.

Viel erfolg :thumbup:


____________________

http://www.baracus.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Esel
Esel

Bollemichel
Beiträge: 68
Registriert: 30/12/2002
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 8/11/2003 um 15:36  
Hi,
THX Suca für Deine Infos, die ich mit Ausnahme der fli4l mal getestet habe.

Es liegt mit Sicherheit ein Problem in der Hardware vor. Eingrenzen kann ich das im Moment aber nur bedingt. Das gleiche Prob hatte ich dann auch nach dem installieren des Images Lug I (SuSE 8.0 Qos)
Ich vermute mal, dass ich im Bios einiges verstellt habe. Die ISA-Karte für den WAN-Anschluss dürfte das Problem sein. Wenn ich eine andere PCI-NIC einstecke, geht auch nix, da macht dann sogar der Onboard-Lan-Anschluss zicken.

Vielleicht könnte mal ein Lug-Besitzer nachschauen, was bei ihm unter der Rubrik
PNP/PCI Configuration stehen hat:
Resources Controlled by: Auto oder Manual? Falls Manual, welche IRQ's sind für Legacy ISA eingestellt?

Weiter wären die Einstellungen beim Power Management Setup von Interesse:
User Define oder was? Bei User Define habe ich derzeit die Einstellungen
Video Off Method: V/H Sync+Blank
Video off after: Suspend
Doze Mode: Disable
Standby Mode 8min
Suspend Mode: 8min
Hdd Power down: 5min

Thorttle duty cycle:62,5%

Soft-off bei PWR-bttn: Delay 4sec
CPUFan off in sispend: Enabled
Reume by Ring und Lan jeweils: disabled

Vielleicht hat dann vorerst abschliessend jemand einen Tipp, wie man u.U. den Onboard-Lan-Anschluss deaktiviert. Im Bios habe ich da nix entsprechendes gefunden.

Mal schon mal Danke sag!

Bolle



[Editiert am 8/11/2003 von Bollemichel]


____________________
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
SC Copy/Paster
Alter Esel

Wollywood
Beiträge: 286
Registriert: 25/1/2003
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 8/11/2003 um 17:25  

Zitat:
Vielleicht könnte mal ein Lug-Besitzer nachschauen, was bei ihm unter der Rubrik
PNP/PCI Configuration stehen hat:
Resources Controlled by: Auto oder Manual? Falls Manual, welche IRQ's sind für Legacy ISA eingestellt?


so soll es geschehen *gg

Steht auf manuel und IRQ 10

Zitat:
Power Management Setup von Interesse:
User Define oder was? Bei User Define habe ich derzeit die Einstellungen
Video Off Method: V/H Sync+Blank
Video off after: Suspend
Doze Mode: Disable
Standby Mode 8min
Suspend Mode: 8min
Hdd Power down: 5min

Thorttle duty cycle:62,5%

Soft-off bei PWR-bttn: Delay 4sec
CPUFan off in sispend: Enabled
Reume by Ring und Lan jeweils: disabled


PowerManagement ist disabled
Standby Mode Disable
Suspend Mode Disable

Alles andere wie bei dir !

Zitat:
Vielleicht hat dann vorerst abschliessend jemand einen Tipp, wie man u.U. den Onboard-Lan-Anschluss deaktiviert. Im Bios habe ich da nix entsprechendes gefunden.


Leider auch nix passendes gefunden

Zitat:
Mal schon mal Danke sag!

Bolle


Gern geschehen


____________________
Gruß Wollywood

UNIX ist das Betriebssystem der Zukunft. Und das schon seit 30 Jahren.

Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Esel
Esel

Bollemichel
Beiträge: 68
Registriert: 30/12/2002
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/bigsmile.gif erstellt am: 8/11/2003 um 18:30  
:D Das war's :D

Hi Wolly und Suca, kommt in meine Arme und lasst Euch knuddeln!

Es lag tatsächlich an den Bios-Einstellungen. Die ISA-Karte wurde nicht korrekt eingebunden, da ich die entsprechende Einstellung im Bios verdummbeutelt habe.

Vielen, vielen Dank an Euch!

Bolle der Glückliche mit laufender Lug II

P.S. jetzt werde ich mal den Swap verändern :P

.... man sieht/schreibt sich... ;)


____________________
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum


-
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2003 - 2007 by eD2K-Serverboard
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.9. Dieses CMS ist frei erhältlich.