Deprecated: Function eregi() is deprecated in /var/www/web100515/html/mainfile.php on line 88

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /var/www/web100515/html/includes/mx_system.php on line 31

Willkommen bei eD2K-Serverboard
Suchen
Artikel
  · Registrieren/Einloggen Portal  ·  Artikel  ·  Artikel schreiben  ·  Lugdunix-/Eselforum  ·  Forum II  ·  Ausloggen  

  Hauptmenü
General
 Home
 Themen
 Artikel
 Downloads
 Links
 Bildergallerie
 Impressum

Community
 Ihr Account
 Memberliste
 Artikel schreiben
 Kalender
 Statistiken

Stuff
FAQ

Suchen

  Zusatz Menü

  
Heute haben keine Benutzer Geburtstag!

  Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag ]


  
1: +++ www.eMuleSite.de +++
   [Visits: 2283 x]
2: Windowsforum
   [Visits: 2040 x]
3: Turboforum
   [Visits: 2026 x]
5: Linux-Club
   [Visits: 1795 x]
6: Das Linuxbuch
   [Visits: 1769 x]
7: adslforum bei G. Schwarz
   [Visits: 1746 x]
8: Das eMule - Handbuch
   [Visits: 1686 x]
9: Atelier Web Remote Commander
   [Visits: 1607 x]

  Terminkalender
August 2019
  1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Keine Termine fuer heute.

Termin vorschlagen Termin vorschlagen

  Menü II

Flatbooster


Serverboard Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: müssen wir uns warm anziehen?
Super Moderator
Alter Esel

IhmSelbst
Beiträge: 339
Registriert: 29/12/2002
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/exclamation.gif erstellt am: 7/5/2003 um 01:17  
moin,
die meisten haben ja sicher gestern bei heise die meldung "Strafanzeige wegen illegalen Musikangebots über Tauschbörse" gelesen:
Zitat:
Strafanzeige wegen illegalen Musikangebots über Tauschbörse

Gegen einen Informatikstudenten aus dem Landkreis Fürth wurde wegen illegalen Austauschs von Musikdateien über Tauschbörsen bei der Staatsanwaltschaft ein Strafantrag gestellt. Die Anzeige hatte die deutsche Landesgruppe des International Federation of the Phonographic Industry (IFPI) erstattet.

Der Student hatte nach Angaben der IFPI Deutschland tausende Musikdateien ohne Zustimmung der Rechteinhaber zum Download bereitgestellt; nach Angaben des Branchenverbands benutzte er für seine Angebote die Tauschbörse Napster. Die IFPI Deutschland hatte selbst das Angebot aufgespürt und in Zusammenarbeit mit Polizei und Staatsanwaltschaft den Täter über die Nachverfolgung von IP-Adressen beim Provider ermittelt. Die PCs des Studenten und weitere Beweisstücke wurden beschlagnahmt. Der Student muss nun mit einer Haft- oder Geldstrafe rechnen, der sich zivilrechtliche Forderungen der Rechteinhaber anschließen können. Laut IFPI ist dies das erste Verfahren gegen eine illegale Musiktauschbörse in Deutschland.

Die deutsche Landesgruppe der IFPI vertritt die Interessen der Musikproduzenten. Ihr gehören zurzeit 400 Mitglieder an. Man hat sich bei der IFPI zum Ziel gesetzt, konsequent und medienunabhängig gegen illegale Musikangebote vorzugehen, die von der Branche als einer der Gründe für schrumpfende Umsätze angesehen werden. Zuletzt hatten die Phonoverbände weltweite Kampagnen gestartet, in der sie vor dem "Sicherheitsrisiko Tauschbörsen" warnten. (ola/c't)
quelle: Heise-Meldung vom 06.05.2003 14:18, http://heise.de/newsticker/data/ola-06.05.03-003/

naja, napster eben, und viel mehr steht da nicht, mögen sich viele dabei gedacht haben.


wegen des gleichen sachverhaltes gibt es jedoch auch eine etwas anderslautende meldung auf http://de.internet.com/index.html?id=2020992:
Zitat:
Fürth: Polizei beschlagnahmt Server des alternativen Napster-Netzes

Die Polizei Fürth beschlagnahmte vor wenigen Tagen sechs PCs eines Informatikstudenten, auf denen dieser einen Server des OpenNap-Netzwerkes betrieben haben soll. Weiterhin wurden rund 3.000 Musikdateien über die Tauschbörse zur Verfügung gestellt. Die Hausdurchsuchung erfolgte auf Grund einer Anzeige durch den Internationalen Verband der Musikindustrie IFPI, dessen deutsche Sektion das Angebot ausfindig gemacht hatte. Gegen den Studenten wurde Strafanzeige erhoben, teilte die Organisation heute in Hamburg mit.

OpenNap ist ein Netzwerk von Index-Servern, die ursprünglich als alternative Clones der Tauschbörse Napster entwickelt wurden. Seitdem Napster durch einen Gerichtsbeschluss abgeschaltet wurde, lebte das Angebot relativ unbeachtet von Strafverfolgungsbehörden und Musikindustrie durch diese Infrastruktur weiter. Als Knotenpunkte dienten meist Rechner an privaten Breitband-Anschlüssen. Auf dem Computer des Studenten sollen stets rund 3.000 Nutzer mit einem Gesamtangebot von einer Million Dateien eingeloggt gewesen sein. Dies ist im Vergleich zum früheren Napster mit seien Millionen Nutzern eine verschwindend geringe Zahl.

Als Grundlage für den Durchsuchungsbefehl diente allerdings das eigene Angebot von Copyright-geschütztem Material des Betreibers, erläuterte IFPI-Sprecher Hartmut Spiesecke gegenüber de.internet.com. Das Gericht wird in dem Fall erstmalig in Deutschland die Rechtssituation für den Betrieb eines Vermittlungsservers für Tauschbörsen prüfen müssen. Die Entscheidung könnte als Präzedenzfall Auswirkungen auf Systeme wie eDonkey haben, dessen Knoten von einzelnen Nutzern betrieben werden. (ck)
Dienstag, 06.05.2003, 13:00
quelle: meldung vom Dienstag, 06.05.2003, 13:00 auf http://de.internet.com/index.html?id=2020992

dort ist dann zwar nicht mehr von napster, sondern von OpenNap die rede, aber vor allem auch von einem serverbetreiber. - besonders der letzte absatz der meldung bezüglich der "vermittlungsserver", oder auch "knoten", wie sie dort genannt werden, läßt einen irgendwie doch ins grübeln kommen.


cu

[Editiert am 6/5/2003 von IhmSelbst]


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum


-
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2003 - 2007 by eD2K-Serverboard
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.9. Dieses CMS ist frei erhältlich.