Deprecated: Function eregi() is deprecated in /var/www/web100515/html/mainfile.php on line 88

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /var/www/web100515/html/includes/mx_system.php on line 31
Serverboard Forum - Nbuser Startproblem
Willkommen bei eD2K-Serverboard
Suchen
Artikel
  · Registrieren/Einloggen Portal  ·  Artikel  ·  Artikel schreiben  ·  Lugdunix-/Eselforum  ·  Forum II  ·  Ausloggen  

  Hauptmenü
General
 Home
 Themen
 Artikel
 Downloads
 Links
 Bildergallerie
 Impressum

Community
 Ihr Account
 Memberliste
 Artikel schreiben
 Kalender
 Statistiken

Stuff
FAQ

Suchen

  Zusatz Menü

  
Heute haben keine Benutzer Geburtstag!

  Sitenews

Sitenews
Sitenews ]


  
1: +++ www.eMuleSite.de +++
   [Visits: 2289 x]
2: Windowsforum
   [Visits: 2047 x]
3: Turboforum
   [Visits: 2034 x]
5: Linux-Club
   [Visits: 1803 x]
6: Das Linuxbuch
   [Visits: 1777 x]
7: adslforum bei G. Schwarz
   [Visits: 1754 x]
8: Das eMule - Handbuch
   [Visits: 1693 x]
9: Atelier Web Remote Commander
   [Visits: 1616 x]

  Terminkalender
September 2019
  1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Keine Termine fuer heute.

Termin vorschlagen Termin vorschlagen

  Menü II

Flatbooster


Serverboard Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Nbuser Startproblem
Newbie
Newbie

Sleg
Beiträge: 6
Registriert: 1/3/2003
Status: Offline
smilies/question.gif erstellt am: 1/3/2003 um 16:53  
Hallo,

also ich bin erst vor kurzem auf Suse Linux 8.1 umgestiegen und ich wollte mal unter Linux einen Server einrichten als ich endlich LUGDUNIX (Version 16.38.p71) Installiert und zum laufen gebracht habe musste ich feststellen das beim starten des Servers (./dserver) die nbuser settings in der donkey.ini nicht ausgeführt wurden sind gibt es eine Möglichkeit das die nbuser settings geladen werden?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
SC Copy/Paster
Alter Esel

Wollywood
Beiträge: 286
Registriert: 25/1/2003
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 1/3/2003 um 18:27  

Zitat:
Hallo,

also ich bin erst vor kurzem auf Suse Linux 8.1 umgestiegen und ich wollte mal unter Linux einen Server einrichten als ich endlich LUGDUNIX (Version 16.38.p71) Installiert und zum laufen gebracht habe musste ich feststellen das beim starten des Servers (./dserver) die nbuser settings in der donkey.ini nicht ausgeführt wurden sind gibt es eine Möglichkeit das die nbuser settings geladen werden?


Moinse,

wenn du ne Lugdunix hast, dann startet der dserver doch automatisch.
Alle Änderungen für die donkey.ini machst du nur in der IP-UP.

Bei mir hat das alles gut funktioniert.
Habe auch den p71 und den NBUSER.p71 drauf.
Hast du denn die dateien auch nach Anleitung ausführbar gemacht ?


____________________
Gruß Wollywood

UNIX ist das Betriebssystem der Zukunft. Und das schon seit 30 Jahren.

Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Newbie
Newbie

Sleg
Beiträge: 6
Registriert: 1/3/2003
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 1/3/2003 um 19:59  
Hi,

ich weiss jetzt nicht so genau was du mit IP-UP meinst aber ich hab soweit alles richtig entpackt und ausführbar gemacht hm ich versteh nicht warum der die sachen nciht übernimmt
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Administrator
Alter Esel

ganzneu
Beiträge: 122
Registriert: 30/12/2002
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 1/3/2003 um 20:07  
hi sleg,

wenn du den dserver im selben verzeichnis entpackst und ausführbar machst wo der alte ist, dann genügt eigentlich:

cd /dein/pfad/zumdserver

gzip -d dserver-16.38.p71.gz
chmod 755 dserver-16.38.p71
rm -f dserver
ln -s dserver-16.38.p71 dserver

gzip -d nbuser.gz
chmod 755 nbuser
cp nbuser /usr/bin #

neuxxxxx


____________________
Server: maxx1462 macht urlaub port: 9955
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Esel
Esel

ZwiebelZ
Beiträge: 48
Registriert: 4/1/2003
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 1/3/2003 um 20:14  
Mahlzeit!

Also ich mach das so:

ich starte den dserver
dann habe ich mir ein script gebastelt mit einem einfachen editor in dem folgendes steht:

#mein erstes Skript für den server (thx to sucarab)
#keine Bots reinlassen
./nbuser -B 0
#ml_donkeys reinlassen
./nbuser -Z 1
#Softlimit von 1000 files
./nbuser -s 1000
#Hardlimit von 2000 files
./nbuser -D 2000
#25% Low ID's
./nbuser -R 25
#Nach 3600 s nach neuen Servern suchen
./nbuser -S 360
#das ganze nochmal auflisten
./nbuser

das speicherst du dann im verzeichnis deines servers (z. b. unter dem namen "blabla") und machst es ausführbar mit chmod 755.
wenn der dserver läuft gehe ich mit einer anderen konsole in mein serververzeichnis und tippe dort "./blabla". dann werden die einstellungen aus dem erstellten nbuserscript übernommen und fertig.

Gruss ZwiebelZ

Das ganze ist eine eigenkonstruktion und kein lugdunix. das ding läuft mit suse 8.1...

[Editiert am 1/3/2003 von ZwiebelZ]


____________________
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
SC Copy/Paster
Alter Esel

Wollywood
Beiträge: 286
Registriert: 25/1/2003
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 1/3/2003 um 20:27  
Ich glaube er startet den dserver manuell, da er anscheinend die IP-UP nicht kennt.

Das würde ja erklären, das da was nicht hinhaut.


____________________
Gruß Wollywood

UNIX ist das Betriebssystem der Zukunft. Und das schon seit 30 Jahren.

Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Administrator
Alter Esel

ganzneu
Beiträge: 122
Registriert: 30/12/2002
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 1/3/2003 um 20:43  
hi sleg,

dann fragen wir mal etwas genauer!
was hast du installiert???
lugdunix, das suse-image von diesel oder einfach nur die p71 von lugdunum?

neuxxxxx

[Editiert am 1/3/2003 von ganzneu]


____________________
Server: maxx1462 macht urlaub port: 9955
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Newbie
Newbie

Sleg
Beiträge: 6
Registriert: 1/3/2003
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 1/3/2003 um 23:14  
Erstmal thx Zwiebel für dein Script ich werde es mal die nächsten Stunden testen.

Also ich hab mir einfach nur die lugdunum 16.38.p71 von der offiziellen lugdunum Site gesaugt

Was für eine Server Software könnt ihr mit den für suse linux empfehlen?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
SC Copy/Paster
Alter Esel

Wollywood
Beiträge: 286
Registriert: 25/1/2003
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 1/3/2003 um 23:21  

Zitat:
Erstmal thx Zwiebel für dein Script ich werde es mal die nächsten Stunden testen.

Also ich hab mir einfach nur die lugdunum 16.38.p71 von der offiziellen lugdunum Site gesaugt


Geh ich recht in der Annahme, dass du dir die Win-Version gezogen hast ?

Zitat:
Was für eine Server Software könnt ihr mit den für suse linux empfehlen?


Also ich kann die p71 empfehlen, allerdings hab ich kaum Erfahrungen mit früheren Versionen, da meine Lugdunix erst seit 4 Wochen läuft.
Nur irgendwie versteh ich dein Problem nicht !!!


____________________
Gruß Wollywood

UNIX ist das Betriebssystem der Zukunft. Und das schon seit 30 Jahren.

Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Newbie
Newbie

Sleg
Beiträge: 6
Registriert: 1/3/2003
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 2/3/2003 um 00:37  
Nein also das ist die Linux version sonst hätte ich das ja nicht entpackt bekommen .. also mein Problem liegt darin das beim starten des Server die nbuser settings von der donkey.ini nicht geladen werden also hat man nur die standart settings..

[Editiert am 1/3/2003 von Sleg]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
SC Copy/Paster
Alter Esel

Wollywood
Beiträge: 286
Registriert: 25/1/2003
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 2/3/2003 um 00:42  
Du darfst Änderungen nur in der IP-UP vornehmen, da stellt du auch die nbuser Einstellungen ein.

liegt in /etc/ppp/ip-up

dann ganz unten am Ende des Skriptes stellt du alles ein.

Nix direkt in die donkey.ini schreiben, das übernimmt die ip-up für dich.


____________________
Gruß Wollywood

UNIX ist das Betriebssystem der Zukunft. Und das schon seit 30 Jahren.

Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Administrator
Alter Esel

ganzneu
Beiträge: 122
Registriert: 30/12/2002
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 2/3/2003 um 08:49  
@wollywood,

nachdem wir beide uns jetzt von der ersten beschreibung von sleg haben täuschen lassen für dich:
das ist linux pur und sleg müsste die ip-up zu erstmal bearbeiten um da was für nbuser reinzuschreiben oder zu ändern ...

im augenblick genügt der vorschlag von zwibelz einfach ein kleines script zu schreiben in dem er seine nbuser options festlegt.

ich würd noch empfehlen bevor die nbuser options festgelegt werden den dserver auch mit diesem script zu starten ..


############dein neues script############

#!/bin/bash

cd /dein/pfad zumdserver
./dserver

#keine Bots reinlassen
./nbuser -B 0
#ml_donkeys reinlassen
./nbuser -Z 1
#Softlimit von 1000 files
./nbuser -s 1000
#Hardlimit von 2000 files
./nbuser -D 2000
#25% Low ID's
./nbuser -R 25
#das ganze nochmal auflisten
./nbuser

############dein neues script############

das ganze zwischen ###dein neues script### einfach in ein files kopieren das du mit kwrite neu erstellst. dann dem file nen namen geben, z.B. server.
dann in das verzeichnis deines dservers kopieren und das ganze mit chmod 755 deinscript
und am besten
cp deinscript /usr/bin #

ausführbar machen.

des weiteren empfehle ich:
Um den L 1 Cache der verwendeten CPU zu optimieren (default 32kb) :
./nbuser -C 64

diesen wert deiner cpu anzupassen.

hier ne liste mit allen nbuser options: nbuser options

wenn du noch fragen zur automatisierung, 24/7 laufzeit des dservers ...
den dserver mit screen in den hintergrund schicken und nur im text-modus starten ...
usw. hast stell sie!

neuxxxxx





[Editiert am 2/3/2003 von ganzneu]

[Editiert am 2/3/2003 von ganzneu]

[Editiert am 2/3/2003 von ganzneu]


____________________
Server: maxx1462 macht urlaub port: 9955
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
SC Copy/Paster
Alter Esel

Wollywood
Beiträge: 286
Registriert: 25/1/2003
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 2/3/2003 um 12:38  

Zitat:
@wollywood,

nachdem wir beide uns jetzt von der ersten beschreibung von sleg haben täuschen lassen für dich:
das ist linux pur und sleg müsste die ip-up zu erstmal bearbeiten um da was für nbuser reinzuschreiben oder zu ändern ...


:knockout: Jo, Linux-Pur,

das ist mir dann doch zu hoch. :crash:

Aber man lernt ja nie aus.


____________________
Gruß Wollywood

UNIX ist das Betriebssystem der Zukunft. Und das schon seit 30 Jahren.

Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Newbie
Newbie

Sleg
Beiträge: 6
Registriert: 1/3/2003
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 2/3/2003 um 16:41  
Thx das Script funktioniert nun bei mir.

also ich wollte noch fragen wie das nun mit der Automassierung (IP-UP) funktioniert und was ich so alles einstellen muss das es 24 stunden ohne Probleme läuft?

ich weiß zwar das gehört hier nicht rein aber weiß jemand wie man mit Linux einen zweiten Pc ins internet bringen kann? Ich verzweifle hier gerade ;)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Alter Esel
Alter Esel


Beiträge: 137
Registriert: 30/12/2002
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 2/3/2003 um 17:43  

Zitat:
Thx das Script funktioniert nun bei mir.

also ich wollte noch fragen wie das nun mit der Automassierung (IP-UP) funktioniert und was ich so alles einstellen muss das es 24 stunden ohne Probleme läuft?

Du könntest sowas hier an Deine ip-up dranhängen, guck mal ob Dir alles verständlich ist (zu faul das jetzt zu kommentieren *g*)
Es ist die ip-up eines Lugdunix...

##############################################################
# Eigene Sektion
##############################################################
# Maximal gleichzeitig mögliche TCP/IP-Verbindung auf 30.000 anheben
echo 30000 > proc/sys/net/ipv4/ip_conntrack_max
ulimit -n 32000

# ggf. noch laufende alte eDonkey-Server stoppen, Zombi-Screens entsorgen
killall dserver &
sleep 5
killall -9 dserver
killall -9 screen
sleep 1

# donkey.ini schreiben
echo "[server]
name=Müll Bomber
desc=fliegt sau tief
thisIP=$4
thisPort=4661
seedIP=207.218.206.133
seedPort=4661
maxClients=3500
threads=20
tableSize=3089
minVersion=58
maxVersion=99
public=true
type=key
console=true
##welcome[0]=
##welcome[1]=
##welcome[2]=
#welcome[3]=
#welcome[4]=
#welcome[6]=
#welcome[7]=
" > /opt/donkeys/donkey.ini

# dserver starten
#sleep 1
#cd /opt/donkeys/dserver
#screen -d -m dserver

# dserver mit nbuser einstellen
#sleep 1
#nbuser -l 1 #Connect von Low-ID-Clients erlauben
#nbuser -B 0 #Connect von BOT-Clients verbieten
#nbuser -Z 1 #Connect von MLDonkeys erlauben
#nbuser -s 1000 #Das ?Soft-Limit? an maximal erlaubten Dateien. Alle überzähligen Dateien werden weggelassen
#nbuser -D 2000 #Das ?Hard-Limit? an maximal erlaubten Dateien. Clients mit mehr Dateien werden gekickt
nbuser -S 1440 #Zeit zwischen Server-Aktualisierungen
#nbuser -R 100 #Max. Low-ID-Clients in Prozent#


Zitat:
ich weiß zwar das gehört hier nicht rein aber weiß jemand wie man mit Linux einen zweiten Pc ins internet bringen kann? Ich verzweifle hier gerade ;)


Wo genau liegt das Problem?


____________________

http://www.baracus.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Newbie
Newbie

Sleg
Beiträge: 6
Registriert: 1/3/2003
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 2/3/2003 um 18:57  
Erstmal danke für die ip-up settings ich werds mal ausprobieren.

Zitat:
Wo genau liegt das Problem?

Also im Netzwerk sind 2 Rechner einer davon ist der Linux Rechner wo der Server drauf läuft und der andere ist ein win98 Rechner und ich möchte gerne wenn der Linux Rechner läuft und das wird ja nun ständig der fall sein das dann trotzdem der 98 Rechner zugriff auf das Netz hat (wie z.b mit der Internetfreigabe von Windows) ich habe nun zwar viel im Suse Linux Menü getüftelt aber ich hab es noch nicht hinbekommen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum


-
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2003 - 2007 by eD2K-Serverboard
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.9. Dieses CMS ist frei erhältlich.